Universit├Ąt Basel - Neubau Biozentrum

Im Rahmen der Umsetzung der Uni-Strategie 2007 will sich die Universität Basel künftig in den Bereichen Life Sciences stärker profilieren und ihre jetzigen Stärken in der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung (z.B. Molekularbiologie, Biomedizin, Chemie, Physik) weiter ausbauen. Dazu sollen insbesondere auch die interdisziplinären Bereiche Nanowissenschaften, Systembiologie und Pharmawissenschaften gefördert werden.

Als erster Schritt in der Umsetzung der Strategie ist die Erstellung eines Neubaus auf dem Baufeld der ehemaligen Strafanstalt Schällemätteli für das Departement Biozentrum geplant. Der Neubau umfasst eine Hauptnutzfläche von ca. 23‘400m2 und soll nebst der Forschung auch der Lehre und internen Dienstleistungen dienen.

Der 73m hohe Neubau dient hauptsächlich der Lehre und Forschung und basiert auf dem Prinzip der Nutzungsstapelung. Damit wird eine Zonierung in verschiedenen Sicherheitsstufen erleichtert. Die Funktionen sind vertikal klar gegliedert: im Hochhaus die Forschung, in der Eingangshalle die Lehre und in den Untergeschossen die Betriebsräume und die Lager.

Vom Bau- und Verkehrsdepartment des Kanton Basel Stadt wurden wir im September 2010 mit dem Bautreuhandmandat über alle Phasen bis zur Realisierung beauftragt.

In dieser Rolle üben wir im Auftrag der Baukommission die Kontrolle über das Kosten-, Qualitäts- und Terminmanagement des Projektes aus und unterstützen die Baukommission bei der Entscheidfindung.
Zusätzlich haben wir eine Kontrollfunktion über die Projektleitung, Generalplaner und GU/TU und gewährleisten eine umfassende, neutrale Gesamtsicht.

Die Inbetriebnahme des Biozentrums ist für September 2018 geplant.

zurück
Beta Projekt Management AG, Seefeldstrasse 7, 8008 Z├╝rich
+41 44 258 80 08, mail@beta.ch, www.beta.ch